Home » Insights & Inspirations » Esau’s Tränen trocknen

Esau’s Tränen trocknen

Kurzkommentar zum Tora-Abschnitt Toldot (Genesis 25:19 -28:9)

Obwohl die Tora klar macht (Genesis 25,23), dass es Jakob’s Bestimmung war, den Segen seines Vaters zu empfangen, können Esau’s Klage und bittere Tränen niemanden unberührt lassen, als er zweimal auf seinen Vater eindringt: “Baracheni gam ani, avi!’ – ,Segne mich auch, Vater’, und er erhob seine Stimme und weinte!“ (Genesis 27:38)

Nachdem er seines Bruders Segen unterschlagen hatte, lebte Jakob zwanzig Jahre in Angst vor Esau’s Vergeltung. Auf seiner Rückkehr nach Hause näherte sich Esau mit einem Kriegsregiment von 400 Männern.

Als Jakob dann tatsächlich Israel geworden war, sendet er ein überaus großzügiges Friedensangebot und versöhnt sich mit seinem Bruder. Seine Anstrengung verwandelt einen möglicherweise tödlichen Zusammenstoß in eine herzliche Umarmung. Was steckt für uns heute in dieser Geschichte?

Ich bin ein leidenschaftlicher Zinonist. Ich glaube an Israels Bestimmung, im Mittleren Osten zu existieren. Wenn es 1935 einen Staat Israel gegeben hätte, müssten wir heute keinen Holocaust betrauern. Aber Israels Existenz hatte unbestreitbar einen bitteren Preis, den das Volk Esaus’s, heute die arabische Welt, gezahlt hat.

Ja, wie Esau schwören sie Rache an Israel. Und wie in der biblische Geschichte, kann Israel die Größe seiner biblischen Bestimmung nur beweisen, wenn es Esau’s Tränen trocknet.

Wenn der Preis, den Israel zahlen soll, ist, von der Landkarte und aus den Seiten der Geschichtsbücher zu verschwinden, dann gibt es keine Hoffnung. Das scheint Esau’s Preis zu sein, doch Jakob fand einen Weg.

Ich will die Hoffnung nicht aufgeben, dass auch Israel heute einen Weg finden wird.

Während der Gedenkveranstaltung zur Kristallnacht auf dem Friedhof in Flensburg beeindruckte mich, zu sehen (Foto), wie friedlich Juden und Muslime im Tod nebeneinander liegen. Mögen sie einen Weg finden, auch in Frieden zusammen zu leben.

Translation: with thanks to Pastor Ursula Sieg

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s