Home » Insights & Inspirations » Kennst du Mechizedek? Kurzkommentar zum Wochenabschnitt Lech Lecha, Genesis 12,1-17,27

Kennst du Mechizedek? Kurzkommentar zum Wochenabschnitt Lech Lecha, Genesis 12,1-17,27

Woodcut from the altar of St Petri-Dom in Schleswig, Germany of Melchizedek bringing blessings to Abram, .

Woodcut from the altar of St Petri-Dom in Schleswig, Germany of Melchizedek bringing blessings to Abram, .

An einem heißen Frühlingstag vor 45 Jahren rangen 10 andere Rabbiner-Studenten und ich erschrocken um Luft, nachdem wir die Aufgabe für die Abschlussprüfung als Bachelor des biblischen Hebräisch gelesen hatten. Warum? Unser geliebter Bibelprofessor verlangt von uns Kapitel 14 zu übersetzten, der komplizierte Text im ganzen Buch Genesis.

In diesem Abschnitt führt Abram (jetzt noch nicht Abraham) Krieg, um seinen Neffen Lot zu retten, der in einem Wüstenkrieg gefangen genommen worden war. Nachdem Abrams Sieg berichtet wurde, lesen wir: “Und Melchizedek, König von Salem, brachte Wein und Brot hinaus. Er war ein Priester des El Elyon (des Höchsten Gott) und er segnete ihn und sagte: ‘El Elyon, dem Himmel und Erde gehören, segne Abram. Und gesegnet sei El Elyon, der dir deine Feinde ausgeliefert hat.’” (Genesis 14, 18-20)

Nach dem Kommentar Zohar’s (Kabbalistischer Midrasch) zu Genesis 14 segnete Melchizedek Abram mit den Buchstaben ה , was seinen Namen von Abram zu Abraham änderte und aus ihm einen “Vater der Völker” machte.

Salem ist natürlich das alte Jerusalem und El Elyon war wahrscheinlich der höchste heidnische Gott der Gegend. Aber El Elyon wird zu einem der Namen, den Juden für den einen wahren Gott benutzen. Tatsächlich nennen wir Gott El Elyon in der ersten Danksagung des Amida-Gebetes in unserer Liturgie.

Was steckt für mich drin in dieser Geschichte? Melchizedek ist der Prototyp des Nicht-Juden, der die Werte des Bundes Gerechtigkeit und Rechtschaffenheit (Melchizedek’s Name bedeutet “König der Rechtschaffenheit”) praktiziert, die Abraham repräsentiert. Wir haben sehr viel gemeinsam mit Menschen wie ihm und wir sollten jede Gelegenheit nutzen, uns mit ihnen zu verbinden und mit ihnen zusammenzuarbeiten, um die Welt besser zu machen.

Translation: with thanks to Pastor Ursula Sieg

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s